Holen Sie sich die neuesten Updates von Hortonworks per E-Mail

Einmal monatlich erhalten Sie die neuesten Erkenntnisse, Trends und Analysen sowie Fachwissen zu Big Data.

Sign up for the Developers Newsletter

Einmal monatlich erhalten Sie die neuesten Erkenntnisse, Trends und Analysen sowie Fachwissen zu Big Data.

cta

Erste Schritte

Cloud

Sind Sie bereit?

Sandbox herunterladen

Wie können wir Ihnen helfen?

SchließenSchaltfläche „Schließen“
cta

Vorstand

Rob Bearden

CEO bei Hortonworks


Rob war früher Chief Operating Officer bei SpringSource und JBoss – zwei der kommerziell erfolgreichsten Open-Source-Unternehmen in der Geschichte. Außerdem hatte er Führungspositionen bei Oracle inne, wo er eine 1 Mrd. Dollar schwere Vertriebsorganisation leitete, sowie bei I2 und Manhattan Associates. Rob hat einen Bachelor-Abschluss in Business Management von der Jacksonville State University und ist derzeit Entrepreneur-in-Residence am Terry College of Business der University of Georgia.

Paul Cormier

Präsident, Produkte & Technologien, Red Hat, Inc.


Paul Cormier leitet bei Red Hat die Geschäftsbereiche Technologie und Produkte. Er kam im Mai 2001 als leitender Vizepräsident für den Bereich Entwicklung zu Red Hat®. Cormiers Führungsqualitäten und Erfahrungen in der Unternehmenstechnologie sind die Einführung von Red Hats gefeierter Reihe an Unternehmensprodukten wie Red Hat Enterprise Linux® zu verdanken. Er war zudem wesentlich an der Bildung von engen Partnerschaften mit vielen führenden Technologieunternehmen beteiligt. Vor Red Hat arbeitete Paul Cormier als Senior-Vizepräsident für Forschung und Entwicklung bei BindView, wo er dem Unternehmen dabei half, im Jahr 2000 Marktführer zu werden. Cormier hat einen Master of Science in Software-Entwicklung und Management vom Rochester Institute of Technologie.

Peter Fenton

Aktiver Teilhaber, Benchmark Capital


Peter Fenton kam 2006 nach sieben Jahren als Partner bei Accel Partners zu Benchmark Capital. Derzeit unterhält er Investitionen in DotCloud, EngineYard, Hortonworks, Lithium, New Relic, Pentaho, Polyvore, Twitter, Yelp, Zendesk und Zuora. Zu seinen früheren Investitionen gehören unter anderem Coremetrics (übernommen von IBM), FriendFeed (übernommen von Facebook), JBoss (übernommen von Red Hat), Reactivity (übernommen von Cisco), SpringSource (übernommen von VMware), Terracotta (übernommen von Software AG), Wily Technology (übernommen von CA), Xensource (übernommen von Citrix) und Zimbra (übernommen von Yahoo!). Peter hat einen MBA von der Standford Business School und einen BA von der Stanford University.

Martin Fink

Martin Fink ist Chief Technology Officer bei Western Digital Corp., wo er das technologische Innovationsprogramm von Western Digital leitet. Vor seiner Zeit bei Western Digital war Martin Fink bis Oktober 2016 Executive Vice President, Chief Technology Officer und Director bei Hewlett Packard Labs, der Forschungsgruppe des Unternehmens. In enger Zusammenarbeit mit den strategischen und F&E-Teams des Unternehmens war Martin dafür zuständig, die Technologiestrategie voranzubringen und das geistige Eigentum des Unternehmens kommerziell nutzbar zu machen, um die Innovation bei Hewlett Packard Enterprise zu beschleunigen. Dieselbe Rolle hatte er bei HP inne, bevor das Unternehmen in Hewlett Packard Enterprise und HP Inc. aufgespalten wurde.

Martin kam 1985 zu HP und besetzte dort eine Vielzahl von Führungspositionen. Er leitete die strategische Ausrichtung und Realisierung des Cloud-Geschäfts von HP mit der Einführung der Produkte und Dienstleistungen des HP Helion-Portfolios. Martin leitete außerdem die Open-Source- und Linux-Strategie im Unternehmen und half der Firma so, außerhalb des Kerngeschäfts Marktführer zu werden.

Martin hat einen MBA von der Colorado State University, die er als Beta Gamma Sigma abschloss, und ist bei zwei Patenten im Bereich E-Commerce als Miterfinder aufgeführt. Darüber hinaus ist er Autor des Buches „The Business and Economics of Linux and Open Source“, das bei Prentice Hall erschienen ist. Martin hat einen Abschluss als Elektroingenieur vom Loyalist College in Ontario, Kanada.

Kevin Klausmeyer

Kevin Klausmeyer gehört seit August 2014 unserem Vorstand an. Von April 2013 bis Oktober 2013 war Kevin Klausmeyer im Vorstand von Sourcefire, Inc, einem Anbieter von Netzwerk-Sicherheitslösungen, der von Cisco Systems übernommen wurde. Von Juli 2003 bis September 2012 gehörte Kevin Klausmeyer dem Vorstand des Softwareunternehmens Quest Software, Inc. an (übernommen von Dell, Inc.). Von Juli 2006 bis Februar 2011 war Kevin Klausmeyer Chief Financial Officer bei The Planet, Inc., einem Unternehmen für Hosting- und Cloud-basierte Lösungen (übernommen von Softlayer Technologies, Inc., das später von IBM übernommen wurde). Kevin Klausmeyer sitzt derzeit auch in den Vorständen von Callidus Software, Inc., einem Anbieter von SaaS-Lösungen für Vertriebs- und Marketing-Automatisierung, und anderen Firmen in privater Hand. Er hat einen B.B.A. in Buchhaltung von der University of Texas.

Jay Rossiter

SVP, Cloud-Plattform-Gruppe, Yahoo!


Bei Yahoo! leitete Jay das Team, das für den Aufbau eines der größten privaten Cloud-Systeme der Welt verantwortlich war, auf dem jeder einzelne Klick im Yahoo!-Netzwerk basiert. Er hat erfolgreich die Leitung bei der Entwicklung wichtiger Software-Plattformen übernommen und ist für die Bereitstellung der nächsten Generation von Cloud-Services verantwortlich, die völlig neu definiert, wie Yahoo! Technologie und Wissenschaft in großem Umfang einsetzt, um schnell innovative Lösungen, eine nachhaltige Produktvielfalt und neue Monetarisierungsmöglichkeiten auf dem Markt zu entwickeln. Jay ist ein Veteran der Computerbranche und hat bereits für Organisationen wie Bell Laboratories, 3COM Corporation und Oracle Corporation gearbeitet. Bei Oracle war Jay Vizepräsident für den Bereich System-Management-Produkte, wo er Oracles 400 Mio. Dollar schweres Anwendungs- und System-Management-Geschäft von Grund auf aufbaute und dabei die Einnahmen innerhalb von vier Jahren fast vervierfachte. Jay hat einen Bachelor-Abschluss in Mathematik von der SUNY Binghamton und einen Master-Abschluss in Informatik von der University of Michigan.

Mike Volpi

Partner, Index Ventures


Mike Volpi kam im Juli 2009 zu Index Ventures. Er ist Partner in der Niederlassung in San Francisco und konzentriert sich auf Investitionen in den Branchen Internet, Telekommunikation/Netzwerke und Medien. Er leistet außerdem einen entscheidenden Beitrag zum Spätphasenwachstum des Unternehmens und ist derzeit im Vorstand von Cloud.com, GroupSpaces, Sonos und Storsimple. Mike ist darüber hinaus im Vorstand von Ericsson (NASDAQ: ERIC). Mike hat einen Master- und einen Bachelor-Abschluss in Maschinenbau von der Stanford University und einen MBA. von der Stanford Graduate School of Business.